Hl. Kreuz im Essener Südostviertel

 

Im Essener Südostviertel hat es sich seit langem ein Kooperationsverbund - bestehend aus dem Caritasverband für die Stadt Essen, der Pfarrgemeinde Hl. Kreuz, der Bürgerinitiative Südostviertel, dem Jugendamt der Stadt Essen und der Allbau AG - zur Aufgabe gemacht, die Lebenssituation der Menschen im Stadtteil und Pfarrgemeinde mit zahlreichen Projekten nachhaltig zu verbessern.

 

Diese Aktivitäten haben über die Stadtgrenzen hinaus Aufmerksamkeit erregt und sind zum Gegenstand wissenschaftlicher Forschung geworden. Die Stadtteilarbeit im Essener Südostviertel wurde im Jahr 2006 im Foschungsprojekt "Diakonie im Lebensraum der Menschen", das von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Deutschen Caritasverband in Auftrag gegeben worden ist, intensiv untersucht. Diese Untersuchung wurde vom Seminar für Pastoraltheologie und Religionspädagogik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster durchgeführt. Aus über 350 Projekten, die bundesweit erfasst worden sind, wurden 22 Projekte einer ausführlichen Untersuchung unterzogen, darunter die Stadtteilarbeit im Essener Südostviertel, an der ganz wesentlich die Pfarrgemeinde Hl. Kreuz und der Essener Stadtcaritasverband beteiligt sind.

 

Alljährlich legt der Kooperationsverbund einen umfangreichen Projektbericht vor.

 

Zum Projektbericht 2010

 

Zum Projektbericht 2009

 

Zum Projektbericht 2007

 

Zum Projektbericht 2006

 

Zum Projektbericht 2005

 

Zur Powerpoint-Präsentation anlässlich der Präsentation des Forschungsprojekts "Diakonie im Lebensraum der Menschen" am 12. März 2008 in Berlin

 

Zum Artikel in der Zeitschrift "neue caritas", Nr. 15 vom 08. September 2008 

 

Zum Artikel in der NRZ vom 14.08.2009: 10 Jahre Mittagstisch in de Gemeinde Hl. Kreuz

 

Auch Sie können sich ehrenamtlich/freiwillig engagieren:

 

zum Projekt "Mittagstisch"

 

zum Projekt "Lebensmittelumverteilung"