Veröffentlichungen

Hier finden Sie Informationen zum freiwilligen Engagement in der verbandlichen Caritas sowie Veröffentlichungen von verschiedenen Trägern.


Gemeinsam auf dem Weg zur diakonischen Gemeinde

Band 14 der Caritas-Schriftentreihe informiert über gelungene Projekte der Gemeindecaritasarbeit


"Engagiert für Gotteslohn? - Impulse für das Ehrenamt" - Publikation zur Sommeruniversität Ehrenamt des Diözesan-Caritasverbandes

Das freiwillige Engagement hat in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Nicht nur das; es verändert sich derzeit in seinem Profil grundlegend. Das Buch "Engagiert für Gotteslohn? - Impulse für das Ehrenamt", herausgegeben von Thomas Möltgen, nimmt sich dieser Thematik auf differenzierte Weise an, zeigt Entwicklungen auf und will Akzente setzen.


Soziales Ehrenamt im Sozialdienst katholischer Frauen

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), ist ein Frauen- und Fachverband in der sozialen Arbeit, dessen Gründung auf dem freiwilligen und ehrenamtlichen Engagement von Frauen beruht. Seit Beginn der Arbeit des SkF war dieses Engagement von Frauen Ausdruck gelebter Solidarität mit Frauen, Kindern, Jugendlichen und Familien. Frauen leisten durch ihr bürgerschaftliches, christlich motiviertes Engagement einen großen Beitrag zur öffentlichen Wahrnehmung von sozialen Not- und Konfliktlagen und erproben kreative, oft auch unorthodoxe Lösungen. Der SkF verdankt seine hohe Flexibilität wesentlich der durch ehrenamtliche Vorstände, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Fachkräfte getragenen Verbandsstruktur. Ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiterinnen bündeln ihre Kompetenzen, Kräfte und Energien, um auf gesellschaftliche Veränderungen und neu entstehende Notsituationen mit anwaltschaftlicher und partnerschaftlicher Hilfe für Benachteiligte zu reagieren.


Ehrenamtliches Engagement in Verbänden

Lesen Sie das Hauptreferat von Prof. Dr. Markus Lehner beim Vertretertag 2002 der Caritas-Konferenzen Deutschlands e. V.

Markus Lehner geht der Frage nach: Ist verbandliches Ehrenamt ein Auslaufmodell? In der Beanwortung dieser Fragestelllung befasst er sich mit den Zukunftschancen verbandlichen Ehrenamts, dem verbandlichen Ehrenamt zwischen individueller Sinnstiftung und bürgerschaftlichem Engagement, dem Ehrenamt im christlichen Verständnis als Verbindung von Sinnstiftung und Gemeinwohl und schließlich mit dem verbandlichen Ehrenamt als vermittelnde Kraft.